Erfahrungsbericht Speyer

Führung im Dezember

Im Dezember fand die Kulinarische Stadtführung in Speyer statt. Bei trockenem, kaltem Wetter trafen sich die Teilnehmer am Domnapf vor dem Dom zum Sektempfang. Stadtführer Wolfgang von Fritschen begrüßte die Besucher und führte mit Witz und Charme in die Vergangenheit von Dom und Speyer...

Sektempfang am Dom

Sektempfang am Speyerer Dom

Nach wenigen Schritten ging es durch den Seiteneingang in die Dreifaltigkeitskirche. In aller Ruhe erfuhr die Gruppe allerlei Wissenswertes über die Geschichte und konnte sich nach einem weiteren Spaziergang zur Vorspeise im Alten Engel aufwärmen.

Vorspeise im Restaurant

Derart gestärkt ging es auf das Altpörtel, eines der ältesten und höchsten Stadttore Deutschlands. Der Blick von diesem historischen Bauwerk ist schon tagsüber genial, jedoch am Abend überwältigend. Rundherum kann man die alten und seit dem Mittelalter unveränderten Gassen von Oben ganz genau erkennen. Die Lichter des Weihnachtsmarktes und der geschmückten Maximilianstraße geben der Stadt einen besonderen Charme.

Blick vom Altpörtel

Blick vom Altpörtel

Vorbei an weiteren bedeutsamem Bauwerken ging es zur Hauptspeise in das Restaurant "philipp eins". Die Sitzordnung ist jedes Mal lose, und so konnten sich die Teilnehmer locker und ungezwungen kennen lernen. Schon jetzt erklärten einige unserer Gesprächspartner, das sie diese Tour nochmals erleben wollen. Zwar ist Weihnachten schon vorbei, aber sicherlich findet man einen guten Anlass für die Überreichung eines Gutscheines der Kulinarischen Stadtführung.

Vorbei an einem Unterirdisch fließenden Bach ging es zum Judenbad. Einen besonders positiven Eindruck machte vielen besonders der Umstand, das die ganzen Sehenswürdigkeiten ganz allein von der Gruppe besucht wurden. So konnte man den Worten des überragenden Stadtführers unbeschwert lauschen und gleichzeitig einen Schnappschuss machen.

Judenbad Speyer

Judenbad

Zum Nachtisch wurde die Gruppe im Keller von "Grafs Gastliche Events" mit einer herrlich süßen Nachspeise verführt.

Einhelliges Fazit, das machen wir demnächst nochmal.

"Kulinarisch entdecken"

Bei interessanten Anekdoten mit geschichtlichem Hintergrund führt Sie Ihr persönlicher Gästebegleiter zu Sehenswürdigkeiten der Stadt. Auf diesen Wegen werden Sie in drei ausgesuchten Restaurants mit leckeren Speisen und guten Weinen bewirtet.

Anmeldung und Information

Sichern Sie sich Ihr besonderes Event. Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

Ingrid Graf, Ansprechpartner
Kulinarische Stadtführung

06232-75454

Es gibt zwei Arten von Führungen:

Öffentliche Führung
Regelmäßig, mindestens einmal im Monat. Führung, Menü inkl. Getränke. Ideal als Gutschein zum Verschenken.

Jetzt online anfragen »

Individuelle Führung
Ab 10 Personen. Zu jedem gewünschten Termin. Empfang, Führung, Menü zzgl. Getränke.

Jetzt online anfragen »

Teilnehmerstimmen

"Es hat uns ausnahmslos super gefallen. Vorspeise und das dazugehörende Restaurant war schon ein gelungener Auftakt. Hauptgang und die Auswahl des nächsten Restaurants hat uns noch besser gefallen. Dass wir dort als Gäste unter uns blieben, hat einen sehr netten Rahmen für diese Gruppe ergeben.

Als besonderes Highlight möchte ich auch die Stadtführerin erwähnen, die uns sehr informativ durch den Abend geführt hat, immer dann präsent war, wenn es passend war, sich aber mit Gespür zurückgehalten hat, wenn dies angebracht war. Nochmals vielen Dank für eine wirklich gelungene Veranstaltung."

Teilnehmer einer individuellen Gruppenführung mit 10 Personen

"Ich darf Ihnen mitteilen, dass die kulinarische Stadtführung ein großes Highlight unserer Fahrt und am Beginn der vier Tage goldrichtig platziert war. Sowohl der Stadtführer als auch die Gaststätten waren einfach Spitze. Bitte sagen Sie das gerne auch weiter. Das ist übrigens die Meinung aller Teilnehmer gewesen, mit denen ich mich ausgetauscht habe. Ganz herzliche Grüße ...! Ich komme bestimmt wieder."

Teilnehmer einer individuellen Gruppenführung mit 31 Personen